Engagementförderung im Falkenhagener Feld

Das Projekt „Engagementförderung im Falkenhagener Feld“ wird über das QM Falkenhagener Feld Ost finanziert, agiert aber ebenso im QM Gebiet Falkenhagener Feld West. Das Projekt ist im Prinzip an der Schnittstelle der Handlungsfelder Qualifizierung, adäquate soziale Infrastruktur und eben Partizipation der Bewohner und Akteure einzuordnen. Das Projekt fing im Februar 2010 an mit der Aufgabe, Vereine und Ehrenamtliche im Falkenhagener Feld in ihrer Arbeit mit Ehrenamtlichen zu unterstützen und Bürger aus dem Gebiet für freiwilliges Engagement zu aktivieren. In Umfragen wurden 2011 der Bedarf an ehrenamtlichen Helfern in den Einrichtungen und in einer aktivierenden Befragung potentielle Ehrenamtliche ermittelt. Dabei ist die Nachfrage nach Ehrenamtlichen wesentlich höher. Die teilweise schon erfolgreiche aktivierende Befragung soll deswegen 2012 fortgeführt werden, ebenso wie die Ehrenamtsbörse. Um die Arbeitsfelder zu umreißen und den bestehenden Bedarfen zu begegnen, beschäftigt sich der Falkenhagener Express mit dem Thema Ehrenamt in einem Schwerpunkt in der Winterausgabe.
Es hatte eine Schulung im Rahmen des Projekts stattgefunden: Öffentlichkeitsarbeit von und für Ehrenamtliche. 2011 soll noch eine Schulung zu dem Thema „Personalführung und Umgang mit Ehrenamtlichen“ und ein Erste-Hilfe-Kurs stattfinden. Eine Art der Anerkennung stellt die „Wand des Ehrenamts“ dar, die als Wanderausstellung durch das Gebiet ziehen soll.

Ansprechpartner: Ingo Gust,
ehrenamtff(et)gmx.de,
Tel:030-30839715