QM im Falkenhagener Feld West

Das Quartiersmanagement (kurz QM) unterstützt diejenigen, die sich für das Quartier und seine Bewohner*innen engagieren möchte.n

Soziale Herausforderungen und zunehmender Handlungsbedarf für den Erhalt eines lebenswerten Falkenhagener Felds haben dazu geführt, dass der Senat von Berlin und das Bezirksamt Spandau im Jahr 2005 ein Quartiersmanagement-Büro für das Falkenhagener Feld West eingerichtet hat, vertreten durch das Team der GeSop mbH.

QM-Arbeit ist präventive Arbeit. Gemeinsam mit der Bewohnerschaft, lokalen Akteuren und starken Partnern werden Maßnahmen initiiert und unterstützt.

Ziele des Verfahrens sind insbesondere:

  • Die Stärkung der Qualitäten und Potentialte des Gebietes.
  • Die Verbesserung des Zusammenlebens und der sozialen Situation.
  • Die Stärkung des Gemeinwesens und Schaffung und Stabilisierung lebendiger Nachbarschaften.

Durch gezielte Projekte u.a. aus den Bereichen Bildung, Nachbarschaft, öffentlicher Raum und Integration sollen die Lebensverhältnisse verbessert werden.

Das QM fördert dabei lokale Akteure und unterstützt den Aufbau lokaler Netzwerke.

Ideen und Projekte von Bewohner*innen, die eine Verbesserung der Wohn- und Lebensqualität im Gebiet bewirken können, werden aufgegriffen und wenn möglich, so schnell es geht in die Tat umgesetzt. Möglich ist dies aber nur mit Hilfe der Unterstützung von engagierten Bewohner*innen, den Wohnungsbaugesellschaften, den lokalen Initiativen und Einrichtungen.