Ein Ausflug nach Kamerun im Falkenhagener Feld

Ein Ausflug nach Kamerun im Falkenhagener Feld

Fotos von einer besonderen kulturellen Begegnung

Der einfachste Weg, eine andere Kultur zu entdecken, ist gemeinsam zu feiern. Genau dies führt mehr als 30 Personen ins Schwedenhaus der Paul-Gerhard-Gemeinde im Falkenhagener Feld. Anfangs wurde der Raum geschmückt. Dabei bekam jeder Tisch den Namen einer Region aus Kamerun.

Nach und nach versammelten sich die Gäste, während die Gastgeberin mit vielen fleißigen Händen in der kleinen Küche das Essen zauberte. Mit süßen Häppchen wurde die Wartezeit auf den Vortrag verkürzt, der einen spannenden Überblick zu Land und Leuten lieferte. Ganz Afrika spiegelte sich in diesem kleinen Land wieder.

Den krönenden Abschluss des Abends bildete ein kulinarischer Hauptgang mit afrikanischen Spezialitäten und die anschließende Modenschau. Es gab viele Gelegenheiten für einen Austausch der Kulturen untereinander. Einhellig wünschten sich die Besucher weitere solcher kulturellen Entdeckungsreisen.

Möglicherweise stellen sich ja bald auch andere Bewohner des Falkenhagener Feldes auf diese ungewöhnliche Art und Weise vor. Die Gastgeberin wünschte sich einen solchen Abend, an dem sich die Bewohner des FF mit einer Charakterisierung der deutschen Kultur präsentieren würden.

 

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“99″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“0″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“160″ thumbnail_crop=“1″ images_per_page=“0″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Zeige eine Slideshow]“ ngg_triggers_display=“never“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]