Allgemeine Informationen

10 Tipps zum Schutz vor Ansteckung

 

Allgemeine Information

  • Falls Sie befürchten, sich angesteckt zu haben, können Sie sich unter folgender Hotline beraten lassen
  • Zentrale Corona Hotline
  • 030/90282828   

 

Anleitungen zum Gärtnern & Genießen, die zu Hause ausprobiert werden können

  • 4. Online Bio-Balkon Kongress mit 27 Video-Interviews, wie Balkone schön gestalten werden können, von denen man viel ernten kann und der den Insekten nützt.
  • Jetzt ist Pflanzzeit und hier wird gezeigt, wie es geht. Interviews zum Anbau von Kräutern, Salat, Obstgehölzen, Paprika, Chili, Erbsen, Bohnen, reine Wildpflanzenbalkone für schadstoffbelastete Straßen, Anleitung für Schattenbalkons und überhitzte Südbalkons.
  • Info unter https://bio-balkon.de/biotop/

 

Aufklärung zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen

 

Auslegungshilfe für Gewerbetreibende und Behörden des Landes Berlin zur SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung (SARS-CoV-2-EindmaßnV)

  • Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat in Abstimmung mit der Senatskanzlei, der Senatsverwaltung für Inneres und Sport sowie der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe eine Auslegungshilfe für die Anwendung SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung erstellt.
  • Diese ist unter www.berlin.de/corona abrufbar und wird dort fortlaufend aktualisiert.
  • Durch die Auslegungshilfe (als PDF) soll eine berlinweit einheitliche Vollzugspraxis sichergestellt werden. Gewerbetreibende sollen mit Hilfe der Liste in Zweifelsfällen besser einschätzen können, ob sie ihr Geschäft derzeit noch für den Publikumsverkehr öffnen dürfen oder nicht. Die mit dem Vollzug der SARS-CoV-2-EindmaßnV betrauten Behörden wurden um Beachtung der Auslegungshilfe (als PDF) gebeten.

 

Bundesgesundheitsministerium

 

Bundesministerium für Gesundheit – Informationen in Leichter Sprache

 

Bundesministerium für Gesundheit (Youtubekanal) – Videos mit Gebärdensprache

 

Corona-Podcast

 

Coronavirus: Videosprechstunden unbegrenzt möglich

  • Ärzte und Psychotherapeuten können ihren Patienten jetzt unbegrenzt Videosprechstunden anbieten.
  • Angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus wurden die Begrenzungsregelungen aufgehoben.
  • Ärzte und Psychotherapeuten können jetzt unbegrenzt Videosprechstunden anbieten
  • Ärzte und Psychotherapeuten können ihren Patienten jetzt unbegrenzt Videosprechstunden anbieten.
  • Angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus haben der Kassenärztliche Bundesverband (KBV) und der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherer (GKV) die Begrenzungsregelungen aufgehoben.
  • Damit sind Fallzahl und Leistungsmenge nicht limitiert.
  • Normalerweise dürfen Ärzte und Psychotherapeuten pro Quartal maximal jeden fünften Patienten ausschließlich per Video behandeln, ohne dass dieser in die Praxis kommen muss. Auch die Menge der Leistungen, die in Videosprechstunden durchgeführt werden dürfen, ist auf 20 Prozent begrenzt. Für den Rest ist ein persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt erforderlich.
  • Aufgrund der aktuellen Pandemie mit SARS-CoV-2 wird empfohlen, dass Patienten nach Möglichkeit nur in medizinisch dringenden Fällen die Praxen aufsuchen. Eine Alternative für den persönlichen Arzt-PatientenKontakt ist die Konsultation per Video. Sie ist bei allen Indikationen möglich und auch dann, wenn der Patient zuvor noch nicht bei dem Arzt in Behandlung war. Angesichts des Coronavirus sind Videosprechstunden unbegrenzt möglich.
  • Auch ärztliche und psychologische Psychotherapeuten dürfen bestimmte Leistungen der RichtlinienPsychotherapie per Videosprechstunde durchführen und abrechnen. Voraussetzung ist, dass ein persönlicher Arzt-Patienten-Kontakt zur Eingangsdiagnostik, Indikationsstellung und Aufklärung vorausgegangen ist. Das schreibt das psychotherapeutische Berufsrecht und die PsychotherapieVereinbarung vor.

 

Der Regierende Bürgermeister von Berlin Senatskanzlei

 

Faktencheck

  • Wodarg, Bhakdi und Co.: Die Besserwisser in Zeiten der Coronakrise. 
  • Alternative Thesen zur Corona-​Pandemie verbreiten sich fast so leicht wie das Virus selbst. Journalisten und Blogger halten mit Faktenchecks und Einordnungen dagegen.
  • www.riffreporter.de/corona-virus/wodarg_videos_corona/

 

Flüchtlingsrat Berlin

 

Flüchtlingsrat Berlin – Infoblätter für Geflüchtete in Berlin

 

Hygienemaßnahmen

  • Halten Sie bitte Hygienemaßnahmen wie Händewaschen und Abstand ein, damit das Virus sich nicht ungebremst übertragen kann.
  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat Plakate mit Hygienetipps in verschiedenen Sprachen herausgegeben:
  • Türkisch
  • Arabisch
  • Französisch
  • Englisch
  • Russisch

 

Infektionsschutz.de – Informationen zum neuartigen Coronavirus SARS CoV 2

 

Infektionsschutz.de – Infografik

 

Informationen in der Zeit der Corona-Krise

  • Experteninterview zur Corona-Pandemie mit Prof. Dr. Rolf Rosenbrock (Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes, Vorstand Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V.)
  • bwgt e. V. plant Online-Bewegungskurse
  • Internetseite der Berliner Senatskanzlei bietet Infos auch in Türkisch, Englisch, Leichter Sprache sowie deutscher Gebärdensprache (Button oben rechts auf der Seite anklicken)
  • umfangreiche Informationen zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen stellt die „Corona-Initiative“ des Ethno-Medizinischen Zentrums e. V. in 15 verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Das Angebot ist auch auf Mobilgeräte angepasst und kann abgerufen werden

Impulse aus anderen Bundesländern:

 

Informationen zum Coronavirus

 

Infografiken mit den wichtigsten Maßnahmen zum Coronavirus

 

Integrationslots*innen

  • aufgrund der aktuellen Situation finden ab dem 16.03.2020 bis auf Weiteres keine persönlichen Sprechstunden der Integrationslots*innen statt
  • Weil die Nachfrage sehr groß ist, bieten wir weiterhin telefonische und schriftliche (Telegramm, Email) Unterstützung an.
  • Derzeit sind 17 Lots*Innen in 17 Sprachen tätig. Die angebotenen Sprachen sind Arabisch, Bosnisch, Bulgarisch, Farsi/Dari, Englisch/Pidgin English, Französisch, Kantonesisch, Kroatisch, Kurdisch (Kurmandschi), Polnisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Taiwanisch, Türkisch, Vietnamesisch
  • Schritfliche Anfragen an integrationslotsen@giz.berlin werden bearbeitet.
  • Sie erreichen Dilek Kirak unter Tel: 0178 363 25 34

 

Krankenkasse BARMER

  • 0800/8484111   

 

Krankenkasse DAK

  • 040/325325800

 

Krisenmanagement – das 1×1 des Krisentabes

 

Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten Berlin – Information zu Quarantäne in Unterkünften und Hygienetipps

 

Mundschutz

 

Symbole und Piktogramme zum Thema Infektionsschutz

 

Robert-Koch-Institut (RKI) – Information des RKI für Reisende

 

Robert Koch Institut informiert zu COVID19 für Fachöffentlichkeit (wird kontinuierlich aktualisiert)

Fachinformationen

Themen wie z.B.:

  • Steckbrief (Übertragung, Inkubationszeit, Verlauf uvm.)
  • Risikobewertung für Deutschland
  • Fallzahlen
  • FAQ
  • Labordiagnostik
  • Infektionsschutz
  • Hygiene

 

Seelsorge

  • M.I.Q.- Sozialisation Charlottenburg
  • 030 – 85 74 83 00
  • Anonym, deutsch, persisch, dari, azeri, türkisch

 

Seelsorge, Coronaseelsorge, Notfallseelsorger

  • Krisenintervention Berlin
  • 030 403 665 885
  • 8-18 Uhr

 

Seelsorge

  • Telefonseelsorge Berlin & Brandenburg
  • 0800 111 0 111, 0800 111 0 222
  • Anonym, mehrsprachig

 

Seelsorge

  • Muslimische Telefonseelsorge
  • (030) 44350 982
  • Rund um die Uhr

 

Seelsorge, Einsamkeitstelefon

 

Sozialberatung und Migrationsberatung / Beratung für Geflüchtete

  • IMMANUEL- BERATUNG
  • 030 331 30 21
  • Mobil: 0162 – 213 09 41               
  • Wir führen Beratungen am Telefon und per E-Mail durch
  • beratung.spandau@immanuel.de

 

Sprachmittler*Innen

  • Unsere Sprachmittler*innen kennen alle Schutzmaßnahmen, bei persönliche Vor-Ort Terminen.
  • Es gibt kein Händedrücken mehr. Der Mindestabstand von 1,5 Meter wird eingehalten. Die regelmäßige Händereinigung ect. wird von unseren Sprachmittler*innen ebenfalls eingehalten.
  • Sollten Sie daher noch Sprachmittlerbedarf haben, dann scheuen Sie sich nicht uns anzufragen.
  • Ist Ihnen die persönliche Sprachmittlung dennoch zu riskant, dann können wir Ihnen auch gerne mit einer telefonischen Sprachmittlung oder eine schriftlichen Übersetzung ebenfalls dienen.
  • Damit im Nachgang keine Unstimmigkeiten entstehen, bitten wir Sie, sich unsere Einsatzkonditionen mit den Kosten durchzulesen.
  • Mit einer offiziellen Auftragserteilung, stimmen Sie automatischen unseren Einsatzkonditionen zu.
  • SMP Sprachmittlerpool Berlin UG
    Wassertorstr. 61 | 10969 Berlin
    Tel.: 030 521 07 87 00 | Fax: 030 678 93 71 0
    Mobil: 0162 947 35 49
    www.sprachmittlerpool-berlin.de
    www.smp-berlin.de

 

Vernetzung/Nachbarschaftshilfe

 

WDRforyou – Information, Berichte und Unterhaltung