Selbstbehauptungstraining für Seniorinnen im Bürgersaal des Rathauses Spandau

Auch 2018 wieder Fördermittel für freiwilliges Engagement (Foto: Ralf Salecker)

Sicher fühlen, sicher sein – auch in der dunklen Jahreszeit

Auch wenn viele Advents- und Weihnachtsmärkte eher den Anschein einer leuchtend hellen Jahreszeit vermitteln, fühlen sich viele Seniorinnen deutlich unsicherer als sonst, wenn sie nach Einbruch der Dunkelheit alleine unterwegs sind. Nur wenig ist notwendig, ein paar wenige Änderungen in den Verhaltensweisen, um etwas gegen diese Unsicherheit zu unternehmen.

Mit dem richtigen Wissen ausgestattet, ist es leichter, sich der Situation angemessen verhalten zu können und so ein deutlich gesteigertes Wohlgefühl zu erlangen. Ein Selbstbehauptungstraining für Seniorinnen im Bürgersaal des Rathauses Spandau (Raum 263) soll dazu das nötige Rüstzeug vermitteln. Am 4.12.2014 in der Zeit von 16:00 – 18:00 Uhr laden die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks und die Opferschutzbeauftragte der Polizeidirektion 2 interessierte Spandauer Seniorinnen ein, sich zum Thema Selbstbehauptung im Alltag zu informieren. Die Expertinnen geben Tipps und Anregungen für ein sicheres Auftreten und zeigen kleine, aber effektive Übungen zu Körperhaltung, Einsatz der Stimme und selbstbewusster Ausstrahlung, die auch gerne vor Ort ausprobiert werden dürfen.

Darüber hinaus bleibt genug Zeit für individuelle Fragen und Gespräche, die bei Kaffee, Tee und Gebäck geführt werden können.

  • Veranstalterin: Annukka Ahonen, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamts Spandau
  • Fachliche Beratung: Gabriela Retschlag, Opferschutzbeauftragte der Polizei-direktion 2
  • Weitere Informationen erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Beauftragten im Rathaus Spandau, Carl-Schurz-Str. 2/6, 13597 Berlin und unter 030-90279-3110.