Alte Musik im neuen Gewand auf der Zitadelle Spandau

Gampelspil im Klang-Holz e.V.

Am Samstag kann man auf der Zitadelle Spandau in den Räumen der Instrumentenwerkstatt Klang-Holz ins Mittelalter abtauchen. Es spielt die Gruppe Gampelspil. Sie bietet Alte Musik im neuen Gewand.

Lieder und Tänze vom Hochmittelalter bis zur Renaissance, von Walter von der Vogelweide bis Heinrich Schütz, sind die Leidenschaft von Gampelspil. Mit alten historischen Instrumenten wie Psalter, Harfe, Drehleier, Cister und Rauschpfeife lässt Gampelspil die Zeiten der Ritter, Burgfräuleins, Hexen und Magier wieder auferstehen.

Dazu kommen aber auch u.a. das Akkordeon und die afrikanische Djembe, die ganz bestimmt diese Musik entscheidend geprägt hätten, wenn es sie denn in Europa schon gegeben hätte… Gampelspil legt weniger Wert auf die authentische Umsetzung des historischen Notenmaterials (dafür gibt es die Spezialisten), vielmehr wollen die Musikerinnen und Musiker mit ihrer Begeisterung an alten mehrstimmig vorgetragenen Liedern und schwungvollen Tänzen das Publikum mitreißen.

Gampelspil singt neben deutsch und mittelhochdeutsch in vielen alten europäischen Sprachen und umrahmt die Stücke durch kurze Erläuterungen zum Inhalt und zum historischen Kontext.

Gampelspil im Klang-Holz e.V.

Samstag, den 28.2., 19 Uhr

Klang-Holz e.V.

auf der Zitadelle Spandau

Haus 4

Am Juliusturm 64

13599 Berlin

Eintritt frei – Spenden erbeten

030-35406220

www.klang-holz.de

info@klang-holz.de