Stadtforum Berlin – 194.000 Wohnungen bis 2030

Stadtforum Berlin – Wohnen! am 20. November 2017 Grafik: Tom Unverzagt, Leipzig

Der Wohnungsmarkt in Berlin ist angespannt, Wohnungsneubau ist erforderlich

Die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, lädt Sie ein zum nächsten Stadtforum Berlin. Das Thema ist: „Wohnen! Das brauchen wir: 194.000 Wohnungen bis 2030“. Der Wohnungsmarkt in Berlin ist angespannt, Wohnungsneubau ist erforderlich. Daher wird derzeit der Stadtentwicklungsplan StEP Wohnen aktualisiert. Dies beinhaltet die Neufassung der Leitlinien und die Weiterentwicklung der räumlichen Anforderungen im Wohnungsbau.

Das Stadtforum findet am 20. Nov. 2017 im Kühlhaus Berlin (Ort: Luckenwalder Straße 3, 10693 Berlin) statt. Ab 18 Uhr finden dort Diskussionen mit Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung und des Begleitkreises des StEP Wohnen in vier Foren die unterschiedlichen Positionen zu den stadtentwicklungspolitischen Herausforderungen des Wohnens in Berlin. Seien Sie dabei, diskutieren Sie mit und merken Sie sich den Termin vor!

Der StEP Wohnen 2030 will die Wohnungsnachfrage und die stadträumliche Verteilung vorhandener Neubaupotenziale ermitteln. Ziel ist es zudem, preiswerten Wohnraum zu sichern und zusätzliche Wohnungen in Bestandsquartieren, aber auch auf neuen Standorten zu schaffen. In der nächsten Phase geht es unter anderem um die Diskussion geeigneter Instrumente und Maßnahmen für die Umsetzung. Über den Stand, Ziel und das weitere Verfahren wird im Stadtforum berichtet.

 

Stadtforum Berlin, 26.06.2017 (pdf)

Mindmap der Ergebnisse (pdf)

 

 

November 2017 ab 18 Uhr Stadtforum

Kühlhaus Berlin

Luckenwalder Straße 3,

10693 Berlin

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: U-Bahnhof Gleisdreieck (U1, U2)