Krieg in der Ukraine: Was trägt zur Deeskalation in unserem Stadtteil bei?

Krieg in Europa: Zeit für Friedensfragen

Veranstaltung am 18.3. im Stadtteilzentrum Staakentreff an der Obstallee 22E.

Völkerrechtswidriger Angriff auf die Ukraine, blutige Gefechte, zerstörerische Granaten und Bomben, auch auf zivile Einrichtungen und Wohnhäuser … Hunderttausende auf der Flucht! Solidarische und humanitäre Hilfen für alle Betroffenen, ob Geflüchtete oder noch im Lande und von Kriegsgefahr bedroht! Was aber hilft Jung und Alt, Klein und Groß in der Ukraine, in dieser Kriegssituation? Schützen Waffenlieferungen die Bewohner:innen vor Gefahren, Leid und Not oder verlängern sie nur den Kriegszustand? Gibt es mitten im Krieg Konzepte für eine Deeskalation?

Mögliche Antworten:
stellt der weltweit angesehen Friedensreferent des Internationalen Versöhnungsbundes, Clemens Ronnefeld, am kommenden Freitagabend zur Diskussion, bei uns im Stadtteilzentrum an der Obstallee. Die Unterzeile, was trägt – auch bei uns im Stadtteil – zur Deeskalation bei bezieht sich wohl auch auf Ausgrenzungen, Beleidigungen und Schmähungen, die in diesen Tagen manche russischstämmige Mitbürger:innen im Alltag erleiden.

Weitere Infos unter staaken.info  https://www.staaken.info/2022/03/krieg-in-europa-zeit-fuer-friedensfragen/

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.staaken.info zu laden.

Inhalt laden

Krieg in der Ukraine

  • Was trägt zur Deeskalation bei?
  • mit Friedenreferent Clemens Ronnefeld
  • Freitag 18. März 18 Uhr
  • 3G + FFP2 | Obstallee 22E
  • Stadtteilzentrum Staakentreff